Die KanzleiRechtsgebiete
Kosten
AnfahrtTerminvereinbarung
Kosten

Unsere Kosten
Beratungshilfe
Formulare

Beratungshilfe

Wenn Ihre Angelegenheit noch nicht vor Gericht ist, können wir unsere Arbeit ggf. über  Beratungshilfe direkt mit der Staatskasse abrechnen. Dies gilt z.B. für ein erstes Beratungsgespräch oder ein außergerichtliches Schreiben, das wir für Sie an die Gegenseite aufsetzen.

Beratungshilfe wird vom zuständigen Amtsgericht bewilligt, und zwar am besten vor Tätigwerden des Rechtsanwalts:

Gehen Sie hierzu persönlich zu Ihrem zuständigen Amtsgericht (beim Amtsgericht Neukölln müssen Sie vorher über diesen Link einen Termin vereinbaren) und nennen Sie im Eingangsberich Ihr Anliegen ("ich brauche Beratungshilfe"). Folgende Unterlagen sollten Sie dabei mitnehmen:
  • Ihren Personalausweis
  • Nachweis über Ihre Hilfebedürftigkeit (z.B. Hartz-IV Bescheid oder ähnliches, ggf. auch Kontoauszüge).

Wenn das Amtsgericht Ihnen Beratungshilfe bewilligt, erhalten Sie einen sog. "Berechtigungsschein" oder auch "Beratungshilfeschein". Diesen bekommen Sie entweder sofort oder erst bei einem 2. Termin (letzteres z.B. beim Amtsgericht Neukölln).

Den erhaltenen "Berechtigungsschein" bringen Sie dann zu Ihrem Termin in der Kanzlei Neukölln mit. Zusätzlich bringen Sie bitte 15,- Euro in bar mit. Diese müssen Sie (ähnlich wie beim Arzt) zusätzlich selbst bezahlen. Den Rest rechnen wir direkt mit der Staatskasse ab.